Die Pinguinklasse

12 Jungs und 8 Mädchen besuchen die Pinguinklasse 4c der August-Gräser-Schule.

Pinguine sind wahnsinnig vielseitig: Sie können  aufrecht gehen wie Menschen, haben Federn wie Vögel und Flossen wie Fische. Pinguine sind auf den weiten Eisflächen der Antarktis genauso zu Hause wie am Rand der Wüste;  sie leben in hohem Gras oder sogar auf Bäumen. Kaum ein anderes Tier hat so extrem unterschiedliche Lebensräume erobert. Pinguine sind also etwas ganz Besonderes und gelten als Meister der Anpassung.

Die Pinguine der August-Gräser-Schule haben sich deshalb immer mühelos auf ihre neuen Lehrer eingestellt und gehören inzwischen zu den Großen der Schule. Sie haben im letzten Jahr ganz schön viel gebüffelt und viele Dinge gelernt. In diesem Schuljahr steht gleich zu Beginn die Fahrradprüfung an, weshalb alle direkt nach den Ferien gleich wieder richtig lernen müssen! Denn nach der tollen Zirkusprojektwoche  fahren die Pinguine direkt auf Klassenfahrt und anschließend müssen sie sofort beweisen, dass sie sich im Straßenverkehr gut auskennen und ihr Fahrrad beherrschen!

 

Auf die Klassenfahrt freuen sich alle ganz besonders, denn Nala, die ja eigentlich als Schulhund in die Pinguinklasse kommen sollte, fährt mit auf die Wegscheide! Jetzt können die Pinguine endlich in der Praxis testen, was sie im Sachunterricht über den Umgang mit Hunden gelernt haben und ausprobieren, wie das mit einem Haustier ist. Und wenn die Pinguine dann ihre Fahrradprüfung machen, drückt ihnen Nala bestimmt ganz fest die Krallen…;-

 

 

 

zurück ...